Die Historie - von der Entstehung eines Billardvereins

Bis heute hat der Verein seit Gründung im Jahre 1990 zwei wesentliche Wandlungen erlebt. Der Verein wurde 1990 mit dem Namen PBC Triangel gegründet und war somit der erste Poolbillardverein im Raum Pforzheim, nachdem die Fraktion des Karambol-Billards schon eine wesentlich längere Geschichte in Pforzheim hatte. Der Verein nahm zwei Jahre erfolgreich am Ligabetrieb des Nordbadischen Poolbillardverbandes teil, bis es leider aufgrund von Mißmanagement zur zeitweiligen Stilllegung des Vereins kam. Am 1. September 1993 wurde der PBC Pforzheim e.V. als rechtlicher Nachfolger "reanimiert".

 

Der verjüngte und frische PBC schaffte es, sich über vier Saisons bis in die Landesliga hochzuspielen. Trotz des 1994 entstandenen potentiellen Konkurrenten BV "A-Team" Pforzheim stellte der PBC mit fünf Mannschaften und knapp 40 Mitgliedern in der Saison 96/97 einen ordentlichen Beitrag zur Förderung des Billardsports zur Nachwuchsförderung.

 

Aufgrund einiger Unstimmigkeiten, das Spiellokal betreffend, wurde 1997 darüber nachgedacht, eine neue Lokalität für den Verein zu suchen. Nach reiflichen Überlegungen und zahlreichen Gesprächen wurde eine Fusion mit dem vermeintlichen, Lokalgegner BV "A-Team" Pforzheim angestrebt. Aus dieser Fusion entsprang der heutige BV Pforzheim e.V.. Im nachhinein betrachtet war dieser Schritt ein Meilenstein für den Verein, welcher völlig neue Möglichkeiten schuf und sowohl in sportlicher Hinsicht wie auch aus PR-Gesichtspunkten wesentliche Erfolge realisieren lies.

 

Mit dem Billard-Palast Pforzheim in der Naglerstrasse im Osten Pforzheims wurde auch ein Billardsalon gefunden, der den kapazitiven Anforderungen eines großen Vereins in jeglicher Hinsicht gerecht werden konnte.
Hier bietet der Verein seinen zurzeit 81 Mitgliedern die Möglichkeit 20 Stunden Pool und 9 Stunden Snooker pro Woche kostenfrei zu trainieren. Zwei Stunden hiervon werden von einem ausgebildeten Trainer betreut, der sowohl Anfänger bei den ersten Schritten mit dem Queue begleitet als auch für Fortgeschrittene die nötigen Tricks und mentalen Tipps vorhält. Interessenten und Neugierigen wird hier auch die Möglichkeit eines Probetrainings geboten.

 

Im Oktober 2009 hat der Billardpalast Pforzheim seine Tore geschlossen. Bis zur Realisierung unseres eigenen Vereinslokal bestehen Trainingsmöglichkeiten beim CC Karlsruhe (Snooker), Billardpalast Böblingen (Pool und Snooker) und im Palm Beach Pforzheim (Pool).

 

Seit Juli 2010 haben wir nun endlich unsere Heimat gefunden. In der Maximillianstr.46 entstand unser Vereinsheim. Auf ca. 385m² findet man hier drei Snooker- und 8 Pooltische.